· 

The Saw

The Saw, Actionworld Obfelden on escaperoom-guide.ch
Bewertung von The Saw, Actionworld Obfelden on escaperoom-guide.ch

Actionworld, Obfelden

 

Art: Ausbruch

 

Story

Die Story werden wohl die Meisten schon kennen:

Ihr wacht angekettet und mit Kopfschmerzen in einem dunklen Raum auf und sollt nun innerhalb einer Stunde aus den Fängen des Psychopathen entkommen.

Der Raum startet auch so, abgesehen vom Raumdesign wird aber nicht weiter auf die Saw-Reihe eingegangen. Somit erklärt sich auch unsere schwache Bewertung für die Story: Thema zwar wahrgenommen, aber leider nichts daraus gemacht.

 

Raumdesign

Gestalterisch war der Raum einer der Besseren, die wir bisher spielen durften, trotzdem gibt es noch viel Luft nach oben. Thematisch war das Design so umgesetzt, dass jeder im ersten Moment erkennt, dass hier kranke SAW-Spiele getrieben werden. Mit mehr Liebe zum Detail hätte jedoch eine bessere Immersion geschaffen werden können. Vor allem haben uns die wirklich widerlichen Dinge gefehlt, die die SAW-Filme ausmachen.

 

Rätsel

Die Rätsel sind solide aufgebaut, womit im grossen und ganzen ein sauberer Gameflow entsteht. Leider bleiben kooperative Rätsel grösstenteils auf der Strecke, was darin resultiert, dass man fast den ganzen Escape-Room im Alleingang lösen könnte. Auch bei der Kreativität der Rätsel sind wir enttäuscht, da die Meisten nach dem selben Schema aufgebaut sind und fast ausnahmslos aus Zahlenschlössern bestehen. 

Ein einfacher Raum ist es sicher nicht, aber für alle die schon einen Escape-Room gespielt haben, sollte die Flucht möglich sein.

 

Weiteres

Bevor es ans Fazit geht, möchten wir noch kurz die Einführung loben. Diese war mit Abstand die seriöseste Einführung, die wir bisher erleben durften. Eine saubere Präsentation aller Regeln, Funktions- und Herangehensweisen auf professioneller Basis. Ein Musterbeispiel!

 

Fazit

Im Gesamten geben wir dem Raum ein OK. Die Rätsel funktionieren, das Design steht und die Story wird zumindest aufgegriffen. Nichts desto trotz hat es in allen Bereichen viel Luft nach oben, um dem ganzen den abschliessende Feinschliff zu verpassen und das Erlebnis zu perfektionieren. Wahrscheinlich deswegen kam bei uns das Gefühl von Minimalismus auf. Gerne hätten wir in allen Bereichen mehr Liebe zum Detail gesehen.

 

Gespielt von

Stefan, Sandro, Claudia und Manuel

Write a comment

Comments: 0