Beutezug 1847


 

Time Maze

 

Art: Geschichte

 

Story

Baden, 1847 - Die erste Eisenbahn der Schweiz wurde in Betrieb genommen und verkehrt täglich zwischen Baden und Zürich. Die feinen Herren aus Zürich nutzen diese Möglichkeit regelmässig, um sich die leckeren Spanisch Brötli aus Baden bringen zu lassen. Das Original Rezept soll sich auf dem Zug, der in 30 Minuten losfährt, befinden. Ihr wollt verhindern, dass dieses den Weg nach Zürich findet, weshalb eure Aufgabe lautet, dieses Rezept durch eine Fälschung zu ersetzen und das Original nach Baden zurück zu bringen.

 

Diese Story ist toll in den Raum integriert und man arbeitet sich Schritt für Schritt in Richtung des Ziels. Besonders überzeugt hat hier die realitätsnahe Entwicklung der Geschichte. Raumwechsel machen erzählerisch Sinn und auch die Rätsel sind thematisch sehr gut integriert.

 

Der kleine Abzug den wir bei dieser Note haben einfliessen lassen ist, dass wir das Einleitungsvideo etwas wirr empfunden haben und uns somit nicht zu 100% klar war, was jetzt das Vorgehen am Anfang sein soll. 

 

Speziell zu erwähnen ist die Zeitangabe im Raum; das hat uns sehr gefallen! Dies geschieht thematisch und super integriert mit einer alten Taschenuhr! Sehr schön!

 

Raumdesign   

Am Raumdesign gibt es hier unserer Meinung nach gar nichts auszusetzen! Die Macher haben mit einer hohen Detailtreue sehr schöne Locations geschaffen, die einem das Gefühl von 1847 vermitteln. Dies auch dank der vielen Gegenstände und Rätsel, die hervorragend in diese Zeit passen, wie z. B. die vorhin erwähnte Uhr.

 

Was mich etwas gestört hat ist das Clue-System: Funkgeräte! Diese passen einfach nicht ins Jahr 1847 und das hätte anders gelöst werden können. 

Da dies aber nur ein kleiner Wermutstropfen auf ein super Design ist, haben wir entschieden, keinen Abzug dafür zu geben.

 

Rätsel

In diesem Escape-Room trifft man hervorragend in die Geschichte integrierte Rätsel an! Diese sind sehr gut durchdacht und funktionieren reibungslos. Auch sind diese so gestaltet, dass es möglich ist, diese ohne aussenstehende Hilfe zu lösen. 

Die meisten Rätsel sind zudem sehr originell und keineswegs ab der Stange! 

So macht rätseln Spass! 

 

Der Schwierigkeitsgrad ist für jedermann zu bewältigen, wenn die Zusammenarbeit stimmt.

 

Weiteres 

Bei der Einführung hat unser Game-Master festgestellt, dass die Taschenlampe für den Raum abhanden gekommen ist und uns einfach ohne in den Raum geschickt. Dazu soll gesagt sein, dass dies nur funktionierte, weil Einzelne im Team gute Augen hatten. Einige Teammitglieder hatten aber aufgrund des Lichtmangels teilweise starke Schwierigkeiten. Wir finden: Ersatz für solche Dinge gehört auf Lager.

 

Wer es nicht in den 60 Minuten aus dem Raum schafft, kann sich für zusätzlich 15 Franken auf den Gesamtpreis nochmals zusätzliche 15 Minuten erkaufen! 

 

Fazit

Super Design, sehr gute Rätsel und eine gute Story auf einem angenehmen Schwierigkeitsniveau! Da spürt man, dass diese Leute machen, was sie lieben! Escape Room Enthusiasten, die selbst einen gebaut haben! TOP!

 

Gespielt von

Stefan, Sibille, Sandro und Conny

Write a comment

Comments: 0