Da Vinci Code (Escape-Hunt Report)

English version below!

Da Vinci Code, escapelife on escaperoom-guide.com

ESCAPELIFE, Sion

 

Dieses Mal wurden wir von ESCAPELIFE zu einem etwas anderen rätseln eingeladen, nämlich zu einer Escape-Hunt. Das Konzept ist an einen Escape-Room angelehnt, jedoch auf verschiedene Orte bezogen. Wer jetzt denkt "ah, Geocaching" oder "ah, Foxtrail", dem sei gesagt: ganz und gar nicht.

 

Vor dem Start erhält man Unterlagen, die man sich zu Gemüte führen soll. Etwas Flavour-Text, was geschah, was das Thema ist und dazu ein paar Anweisungen. Unter anderem, dass man ein Handy mit 4G und vollem Akku dabei haben und eine Whatsapp-Gruppe erstellen soll, mit allen Mitspielern und einer weiteren, angegebenen, Nummer.

Nachdem wir diese Anweisungen ausgeführt haben, warten wir gespannt darauf, was jetzt geschieht. Als uns die unbekannte Nummer im Whatsapp-Chat danach fragt, ob wir am vereinbarten Punkt sind, erhalten wir ein kurzes Video.

So wird man also vom Gamemaster durch das Spiel geleitet: Mit kurzen Videosequenzen kann man den zu bewältigenden Weg rekonstruieren und findet (vielleicht auch mit etwas Hilfe von Google) zu den historischen und eindrücklichen Plätzen, bei welchen man auf liebevoll gestaltete Rätsel trifft, die Spass machen und hervoragend in die Story passen. Auch gefallen die Materialien, die verwendet werden, ausserordentlich gut und sind qualitativ, als auch optisch, sehr ansprechend.  

Man rätselt an verschiedenen Standorten in historischen Räumen und Plätzen, an die man sonst keinen Zugang hätte. Dort gilt es unter anderem auch, die eigenen Berührungsängste zu überwinden und sich einfach mal trauen, in fremden Räumen Dinge zu durchsuchen, welche man im Normalfall einfach so stehen lassen würde wie sie sind. Die Geschichte der Stadt mit einbeziehend, lernt man sogar noch das eine oder andere über die Geschichte und Personen des 16. Jahrhunderts.

Wir mochten die dezente Führung durchs Spiel per Whatsapp. Man wird vom Handy geführt, schaut aber nicht unentwegt auf den Screen, denn das eigentliche Spielen und Rätseln passiert immer ohne Handy, sodass das Spiel im Vordergrund steht. Auf diese Weise verpasst man nichts von den überwältigenden Locations und der schönen Altstadt.

Um das Geschehene revue passieren zu lassen, lernt man am Ende des Spiels die Person, die hinter der unbekannten Nummer steckt, kennen. Hier wird viel Wert darauf gelegt, ohne Zeitdruck alles zu besprechen, was interessiert. Dies ist ebenfalls sehr angenehm, um auch den Menschen hinter der Nummer kennen zu lernen.

 

Dieses Abenteuer war eine hervorragende Erfahrung und ist ein toller Ausflug um auch die wunderschöne Altstadt von Sion zu entdecken. Von uns definitiv von Herzen zu empfehlen.

 

Aktuell ist das Spiel aktuell ausschliesslich in Französisch verfügbar, ab Juni jedoch auch in Englisch, zu einem späteren Zeitpunkt evtl. auch noch in Deutsch. 

 

 


ESCAPELIFE, Sion

 

This time ESCAPELIFE invited us to a slightly different puzzle, an escape-hunt. The concept is based on an escape room, but not localized. It's related to different places.

To the ones that now are thinking "ah, Geocaching" or "ah, Foxtrail", will be said: Not at all.

 

Before starting, you get documents that you should take to heart. Some flavour text, what happened, what the topic is about and a few instructions. Among other things, it tells you to carry a cell phone with 4G with a full charged battery and to create a Whatsapp group, including all players and another specified number.

After completing these instructions, we're waiting eagerly for what is happening now.

When the unknown number asks us if we are at the agreed point, we get a short video. Thats the way one is led by the game master through the riddles: With short video sequences, one can reconstruct the way to be mastered and finds (perhaps with the help of Google) to the historic and impressive places where one meets lovingly designed puzzles that make fun and fit well into the story. Also, the materials used are very nice and are both, qualitatively and otpically, very appealing. 

One puzzles at various Locations, in historical spaces and places where you would otherwise have no access to. It also applies, among other things, to overcome some fears of contact and also just dare to search in foreign rooms things that you would not touch in normal circumstances. Involving the history of the city, one can even learn a thing or two about the history and people of the 16th century. 

We liked the lead through the game by Whatsapp, which was held discreetly. You are guided by the cell phone, but it is not always on, because the actual games and riddles always happen without a cell phone. This way, the game stays the most important part, right before the amazig locations.

At the end of the game, in order to discuss the happened, you get to know the person behind the unknown number. Here, without time pressure, is much emphasis placed on discussing anything that interests you. This is also very pleasant to get to know the person behind that mysterious phonenumber.

 

This adventure was a great experience and a great way to discover the beautiful old town of Sion. We definitely recommend to discover the Story!

 

 

Currently, the game is available in French only, from June also in English and possibly, at a later date, also in German.

Write a comment

Comments: 0