Aladdin und die Wunderlampe


Mastermind Escaperooms, Biel

Scroll Down for English!

 

Story 

Neu in der Stadt Agrabah erkennen wir, dass der Reichtum der Stadt, über den alle Sprechen, bei weitem nicht alle betrifft. Ergriffen von dem Elend auf der Strasse entscheiden wir, etwas vom Reichtum des Sultans zu holen und an die Armen zu verteilen.

 

Die Story ist wunderschön verpackt und macht Spass. Langsam arbeitet man sich in den Gemächern des Sultans vor um an seinen Reichtum zu gelangen.

 

Raumdesign

Wie bei allen Spielen dieses Anbieters ist die Gestaltung der Räume auf einem sehr hohen Niveau und mit viel Liebe zum Detail. Nur kleine Dinge könnte man beanstanden: z. B. Tücher, die nur mit Bostitch an der Wand befestigt sind, oder das Hint-System, welches besser integriert hätte werden können. Solch eine Steilvorlage mit einem kleinen Helfer in Form eines Dschinn in der Wunderlampe zu ergreifen wäre ideal gewesen...

 

Auch in diesem Raum hat es der Betreiber wieder geschafft, ohne die - leider sonst viel zu oft verwendeten - "Don't touch"-Sticker auszukommen. Dies hat uns sehr gut gefallen und deutlich dazu beigetragen, nicht aus der Geschichte gerissen zu werden.

 

Rätsel

Die Rätsel sind eher von der einfacheren Sorte und nicht ganz so zahlreich vorhanden, wie es für uns gepasst hätte. In diesem Setting  passt der Escape Room auch gut für Anfänger.

 

Fazit

Ein äusserst immersiver Raum in einem tollen Setting und mit unterhaltsamen Rätseln.

 

Gespielt von

Etta, Sandro und Stefan



Mastermind Escaperooms, Biel

 

Story 

New to the city of Agrabah, we realize that the wealth of the city, about which all talk, by far does not reach everyone. Seized by the misery in the streets, we decide to take some of the Sultan's wealth and distribute it to the poor.

 

The story is beautifully packed and fun. Slowly we work our way through the Sultan's chambers to get to his wealth.

 

Setdesign

As with all the games of this provider, the design of the rooms is on a very high level and with a lot of attention to detail. We could only complain about small things: e. g. cloths that are only attached to the wall with bostitch, or the hint system, which could have been better integrated. What a pity they missed the solution handed on a plate with the djinn in a wonderlamp as a little helper...

 

Also in this room the provider managed to do without the - unfortunately too often used - "don't touch"-stickers. We liked this very much and it contributed to not being torn out of the story.

 

Puzzles

The puzzles are of the rather simpler kind and not quite as numerous as it would have suited us. In this setting the Escape Room is well suited for beginners.

 

Conclusion

An extremely immersive room in a great setting and with entertaining puzzles.

 

Played by

Etta, Sandro und Stefan

Write a comment

Comments: 0